Gern zu Diensten

Services

Wer sich mit Kirchenmarketing und der Positionierung seines Angebotes beschäftigt,
dem wird schnell klar: das Thema ist ebenso komplex wie facettenreich und inspirativ. Wer gerne über den «Tellerrand» der eigenen Gemeindearbeit-Routine hinausblickt, der kann bei aktueller Literatur
und Veranstaltungen wertvolle Anregungen finden. Mitunter kann der auch die Teilnahme an einem Gottesdienst via Live Stream interessante und wertvolle Eindrücke vermitteln.

Wir als KirchenLand-Team hoffen, dass Sie von unseren Services profitieren können.

Bücher zum Thema

Klare Linie, klares Ziel: Geistliche Inspiration und
«Brain Food» für Ihre Gemeindeentwicklung vor Ort.
Wenn Sie bei der Bestellung unseren Affiliate-Link benutzen, unterstützen Sie damit unsere Arbeit. Bei einem Buchkauf erhalten wir eine kleine Provision.
Zurück zur Übersicht
Burkhard Hose:
Warum wir aufhören sollten, die Kirche zu retten. Für eine neue Vision von Christsein
Vier-Türme-Verlag | ISBN: 978-3736502819
18
Angesichts der zurzeit von vielen Seiten artikulierten Kirchenkritik und dem scheinbar zunehmenden Vertrauensverlust in die Institution der Kirche malt der Studentenpfarrer Burkhard Hose ein neues und utopisches Bild davon, wie die Kirche aussehen und was Christsein bedeuten sollte. Eine spannende Vision einer neuen Art von Kirche!

Schaut man auf die jüngsten Entwicklungen und Enthüllungen rund um das Thema Kirche, wird immer deutlicher: Der Vertrauensverlust ist so groß, dass Kirche sich neu (er)finden muss. Kosmetische Korrekturen oder Reformbemühungen reichen nicht mehr aus.

Dieses Buch ist ein mutiges Plädoyer für einen tatsächlichen und radikalen Neuanfang. Der bekannte und streitbare Hochschulpfarrer Burkhard Hose entwickelt darin eine Vision, eine Utopie davon, wie eine Kirche der Zukunft aussehen könnte. Ausgehend von einer österlichen Kirche ist für ihn das Ziel nicht das Wiederbeleben vergangener volkskirchlicher Zeiten, sondern die Auferstehung in einer neuen Gestalt.

Kirche sind die, die in der Spur Jesu nicht länger einer Institution, sondern wirklich den Menschen dienen.

Eine entschlossene Vision von Christsein, die den derzeitig spürbaren Bruch tatsächlich ernst nimmt.

Zurück zur Übersicht
Ed Stetzer und Mike Dodson:
Comeback Churches How 300 Churches Turned Around and Yours Can, Too
B&H Books | ISBN: 978-0805445367
17,50
Research shows that over time, most churches plateau and then eventually decline. Typically, they start strong and experience periods of growth, then stagnate and lose members. Since 1991, the North American population has increased by 15 percent while the number of «unchurched» people has increased by 92 percent. Large church houses that were filled in the 1950s and '60s now hold a fraction of their capacity.

To counter this trend, authors Ed Stetzer and Mike Dodson surveyed 300 churches from across ten different denominations that recently achieved healthy evangelistic growth after a significant season of decline. What they have discovered is an exciting method of congregation reinvigoration that is shared in the new book entitled Comeback Churches.
Zurück zur Übersicht
Timothy Keller:
Center Church Deutsch. Kirche in der Stadt
Brunnen Verlag | ISBN: 978-3765509780
40
In «Center Church» entfaltet Timothy Keller seine theologische Vision für Gemeinde im 21. Jahrhundert: wie kann Kirche in einer säkularen, nachchristlichen Gesellschaft aussehen, jenseits von Anpassung oder Abschottung, Liberalismus oder Gesetzlichkeit? Was bedeutet es, das Evangelium ins Zentrum zu stellen? Wie lassen sich Kontextualisierung, Gesellschaftstransformation und missionale Gemeinde biblisch bestimmen? Und was passiert, wenn Gemeinden, Organisationen und Projekte vor Ort sich miteinander vernetzen und zu einer Bewegung zusammenschließen?

Der erfahrene Gemeindegründer aus Manhattan entwirft ein großartiges Panorama von Gemeinde und zeigt auf, wie Gottesdienst, Gemeinschaft, soziale Arbeit und die Integration des Glaubens in säkulare Berufe zusammenwirken können.

Gastbeiträge von Praktischen Theologen und Gemeindegründern kommentieren, wie Kellers Ansätze auch im deutschsprachigen Raum anwendbar sind.
Zurück zur Übersicht
Dietrich Schindler:
Das Jesus Modell. Gemeinden gründen wie Jesus
Fontis | ISBN: 978-3038481706
15
Die Frucht eines Apfelbaumes ist nicht ein Apfel, sondern ein weiterer Apfelbaum. Das Gleiche gilt für eine Ortsgemeinde. Eine gesunde Gemeinde ist eine Gemeinde, die in der Lage ist, eine neue Gemeinde ins Leben zu rufen. Aber auf welcher Grundlage und mit welcher Umsetzung kann eine neue Gemeinde entstehen?

«Das Jesus-Modell» bietet solide und praxisnahe Antworten für jeden, der neue und starke Gemeinden gründen möchte. Wie entfaltet eine neugegründete Gemeinde ein so starkes Wachstum, dass sie schon bald wieder eine neue Gemeinde gründen kann? Worauf muss man bei einem solchen Projekt besonders achten? Und was sagt Jesus zu diesem Thema?

Dietrich Schindler hat auf diese Fragen überraschende Antworten. Er zeigt, wie Jesus selbst seine Gemeinde gegründet hat, und kommt dadurch zu neuen, inspirierenden Erkenntnissen. Mit vielen Beispielen und sehr lebensnah schildert er, wie Gemeindegründungen vielfache Frucht bringen können.
Zurück zur Übersicht
Ulrich Eggers und Michael Diener (Hrsg.):
Mission Zukunft. Zeigen, was wir lieben. Impulse für eine Kirche mit Vision
SCM R.Brockhaus | ISBN: 978-3417268737
19,99
Wie die beste Botschaft der Welt neu zum Angebot für Menschen werden kann, die mit Kirche und Gemeinde immer weniger Berührung haben Es gibt sie: Die hoffnungsvollen Zeichen für einen missionarischen Aufbruch - über Kirchengrenzen hinweg. Faszinierend, inspirierend und manchmal auch provozierend. Namhafte Autoren aus der evangelischen und katholischen Kirche sowie aus Freikirchen analysieren die derzeitige Situation und geben Impulse und Lernerfahrungen sowie konkrete Ideen und best practice-Modelle weiter. Denn ein gemeinsamer missionarischer Aufbruch ist dran - jetzt.

Mit Beiträgen von:
Konstantin von Abendroth, Jörg Ahlbrecht, George Augustin, Steffen Beck, Bettina Becker, Heinrich Bedford-Strohm, Sandra Bils, Andreas Boppart, Christina Brudereck, Birgit Dierks, Klaus Douglass, Alexander Garth, Thies Gundlach, Christian Hennecke, Michael Herbst, Ansgar Hörsting, Steffen Kern, Patrick Knittelfelder, Lothar Krauss, Annette Kurschus, Bernhard Meuser, Hans-Hermann Pompe, Johannes Reimer, Christoph Stiba, Dominik Storm, Ekkehart Vetter, Gerold Vorländer, Markus Weimer, Elke Werner
Zurück zur Übersicht
Dr. Stephen Beck und Frauke Bielefeldt:
Mission Mosaikkirche. Wie Gemeinden sich für Migranten und Flüchtlinge öffnen
Brunnen Verlag | ISBN: 978-3765520754
20
Die Flüchtlingswelle hat unser Land umgekrempelt. Viele Christen wollen helfen, Geflüchtete zu integrieren und ihnen das Evangelium weiterzugeben. Sie machen sich aber auch Sorgen, was durch die vielen Migranten, v.a. Muslime, mit unserer Gesellschaft und unseren Gemeinden geschieht. Stephen Beck, Gründer und Leiter der Mosaikkirche in Frankfurt-Rhein-Main, ist überzeugt: «Gott liebt das Fremde! Er wurde selbst zum Fremden für uns, damit wir das Fremde zu ihm führen.»

In diesem Buch erzählt Stephen Beck die Geschichte der Mosaikkirche: 2011 begann alles mit einem studentischen Gemeindegründungsprojekt, das auf unkonventionellen Wegen erstaunliches Wachstum erlebte. Entscheidend war die gemeinsame DNA: Es sollten mono-/multikulturelle Gemeinden sein, ein buntes Mosaik aus verschiedenen Kulturen.

Mit großer Leidenschaft ermutigt Stephen Beck, die Chancen dieser Migrationswellen zu ergreifen und sich Gottes aktuellem Wirken anzuschließen: «Gemeinden werden zu dynamischen Werkstätten des Geistes Gottes, wenn sie sich für die Fremden öffnen und die radikalen Nichtchristen als von Gott geschickt ansehen können. Die Bekehrungen dieser Menschen aus ganz anderen Kulturen erneuern momentan überall unsere bestehenden Gemeinden.»

Dabei handelt Gott nicht nur im Rhein-Main-Gebiet, nicht nur in Frankfurt, Gießen, Mainz, Offenbarch, Darmstadt oder Wiesbaden - unglaubliche Geschichten ereignen sich auf den Flüchtlingsrouten und überall in Europa, wo sich Christen auf den Weg gemacht haben, den Menschen aus der Fremde zu dienen.

Im Praxisteil erklärt Stephen Beck, wie eine Gemeinde sich bewusst auf die Integration anderer Kulturen ausrichten kann, wie sie ein Mosaik werden kann, dass aus der Grundfarbe der gastgebenden Kultur und vielen verschiedenen Farben anderer Kulturen besteht – eine mono/multikulturelle Gemeinde. Er zeigt auf, was dies für Evangelisation, Gottesdienst, Gemeindeleben und Bekehrung und Taufe bedeutet. Dabei werden auch Ängste und Frustpunkte nicht ausgeblendet.

Zurück zur Übersicht
Markus Baumgartner:
So machen Kirchen Schlagzeilen. Praxishandbuch - besser kommunizieren
Friedrich Reinhardt Verlag | ISBN: 978-3724523093
17,80
Jesus sprach mit Worten und Taten vom Reich Gottes. Er erreichte die Menschen, weil er ihnen nahe war. Seinem Auftrag, den Menschen das Evangelium zu verkündigen, fühlen sich die Kirchen heute noch verpflichtet. Doch viele erreichen dieses Ziel nicht mehr. Sie geben Antworten auf Fragen, die niemand gestellt hat. Sie sprechen eine Sprache, die Aussenstehende nicht verstehen. Sie liefern Schlagzeilen, die häufig negativ sind. Wie finden Kirchen heute noch Gehör und eine neue Sprache für die uralten Wahrheiten?

Das Praxisbuch geht diesen Fragen schonungslos nach: Zwei bisher unveröffentlichte Studien belegen, dass es um das Image der (Frei-)Kirchen in der Schweiz nicht gut steht. Das Buch bleibt nicht bei der Analyse stehen, sondern führt die Leserinnen und Leser durch die Medienpraxis. Schweizer Journalisten aus TV, Radio und Zeitung geben Tipps und Tricks – verständlich, praktisch und direkt anwendbar.

Das Buch befähigt zu einer Kommunikation, wie Jesus sie vorlebte: nahe bei den Menschen, in einer Sprache, die verstanden wird, und mit Taten, die Aufsehen erregen.

Zurück zur Übersicht
George Lings:
Kirche wächst! Gemeinde als Organismus - Biblische Grundlagen und überraschende Potenziale
Neukirchener Verlag | ISBN: 978-3761566121
30
«Alles bleibt anders!» - so könnte die Entwicklung der Kirche von ihrer Entstehung bis in die heutige Zeit beschrieben werden. «Und das ist gut so!», meint der Autor. Er vertritt die These, dass Christinnen und Christen bis heute berufen sind, in die Welt zu gehen, das Evangelium zu verkündigen und neue Gemeinden zu gründen. Dabei entstehen Gemeinden, die sich meistens von den alten unterscheiden, sich weiterentwickeln, aber doch im selben Glauben gründen und zur selben Kirche gehören.

Dieses Buch bietet eine theologische Grundlegung für neue Formen von Gemeinde. Es liefert Gründungswilligen theologisch fundierte Argumente, um einen neuen Aufbruch zu wagen und neue Gemeinden zu gründen.

Veranstaltungen

Inspiration, Erkenntnisgewinn, Netzwerkpflege
Service

Gottesdienst live

Krank, unterwegs, zu weit entfernt? Diese Gottesdienste in Deutschland, Österreich und der Schweiz können Sie am Bildschirm via Livestream miterleben: